Ausstellung „Femmes résistantes“ (Frauen im Widerstand), 1936-1945

In Verbindung mit der Ausstellung "Wege ins Exil" konzentriert sich diese Ausstellung auf Frauen und ihre mutigen Taten. Die Ausstellung lässt uns das Schicksal mehrerer Frauen während des Spanischen Bürgerkriegs und des Zweiten Weltkriegs durchkreuzen.

Vom 8 April 2022
bis 28 April 2022

“ Weiblicher Mut“

Oft werden die Taten von Männern mehr beleuchtet als die von Frauen. Doch obwohl Frauen nur selten auf den Schlachtfeldern waren, leisteten sie im Hintergrund Widerstand und agierten im Verborgenen. Ob im Spanischen Bürgerkrieg oder im Zweiten Weltkrieg, viele Frauen mit unterschiedlichen soziokulturellen Hintergründen bündelten ihre Kräfte, um gegen die Ungerechtigkeiten des Krieges und der Gesellschaft Widerstand zu leisten. So finden wir die Lebenswege von Milizionärinnen, Politikerinnen, Deportierten oder auch Arbeiterinnen im Hinterland. Die Ausstellung zeigt ihre bewusstesten Handlungen bis hin zu den kleinsten Gesten im Dienste des Kampfes für Freiheit und Antifaschismus. Dieses internationale Projekt zeichnet eine dokumentarische und fotografische Reise durch den Widerstand von Frauen im Kampf gegen den Faschismus während des Spanischen Bürgerkriegs und des Zweiten Weltkriegs.

Die Tour vervollständigen: Wege ins Exil

Wie bereits erwähnt, kann die Ausstellung „Femmes Résistantes“ als Ergänzung zur Ausstellung über die Retirada besucht werden. Die Cité Miroir bietet zum Preis von einem Euro die Möglichkeit, beide Ausstellungen zu besuchen. Eine Gelegenheit, mehr über zwei Themen zu erfahren, die bei der Beschäftigung mit unserer Geschichte oft vergessen werden. Die Ausstellung „Femmes Résistantes“ konnte dank der Beteiligung der spanischen „Recuperación de la Memoria Histórica“ (ARMH) entstehen“.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Pl. Xavier-Neujean 22
4000  Liège
Land Belgien
Telefon +32 4 230 70 50
Zurück zu allen Nachrichten

Besuchen Sie die Land Of Memory Ausstellung

Eine weltweit einzigartige Ausstellung, um die Lebensbedingungen und die wichtigsten Ereignisse zu entdecken, die sich zwischen 1914 und 1945 auf dem grenzüberschreitenden Gebiet von Land of Memory (Frankreich - Belgien - Deutschland - Luxemburg) abgespielt haben.

Ich entdecke