Vortrag : „Les croix de bois von Roland Dorgelès, vom Roman zur Leinwand“

Les Croix de Bois

Am 30. September empfängt Sie der Kulturraum des Baillet-Latour-Museums zum Vortrag "Les croix de bois von Roland Dorgelès, vom Roman zur Leinwand" von Philippe Gruslin.

Der 23 September 2022

An der Front

Roland Dorgelès © René Dazy

Roland Dorgelès war ein französischer Journalist und Romanautor. Er schrieb mit ergreifendem Realismus über den ganzen Schrecken des Ersten Weltkriegs in seinem Buch „Croix de bois“ (Holzkreuze), das unmittelbar nach Kriegsende 1919 veröffentlicht wurde. Seine aus dem Leben gegriffenen Notizen und seine intime Korrespondenz ermöglichten den Aufbau dieses emotionsreichen Buches.

Der Vortragende

Der Referent, Philippe Gruslin, wird uns Dorgelès, den Soldaten, den Schriftsteller, aber auch den Wortführer vorstellen. In der Tat erkennen sich seine Waffenkameraden in den Aussagen des Autors wieder. Monsieur Gruslin wird anschließend das Buch mit der Verfilmung vergleichen und die zahlreichen Abenteuer der Dreharbeiten schildern.

Der Schriftsteller

Roland Dorgelès war Journalist und arbeitete ab 1913 für die Zeitung „L’homme libre“, die von Georges Clémenceau geleitet wurde. Nachdem er zweimal aus der Armee entlassen wurde, gelang es ihm, sich am 1. August 1914 zur Infanterie zu melden. Dabei musste er sich für die Unterstützung seines Zeitungsdirektors bedanken. An der Front notierte er alles, was er sah, mit dem klaren Ziel, „einen wahren Roman über den Krieg“ zu schreiben.

Sein 1919 veröffentlichtes Buch „Les croix de bois“ (Die Holzkreuze) war ein schneller Erfolg und wurde mit dem „Prix Femina“ ausgezeichnet. Seitdem gilt es als eines der schönsten Bücher über das Leben der Kämpfer im Ersten Weltkrieg. 

1932 wurde auf der Grundlage des Romans ein Film gedreht. Der Film wurde am Ort des Geschehens gedreht und die Statisten waren Veteranen. Der Film war ein durchschlagender Erfolg und wurde von denjenigen, die die Hölle in den Schützengräben erlebt hatten, hoch gelobt.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Rue Baillet-Latour 24
6761 Latour
Land Belgien
Telefon 0497 73 64 63 ou 0496 71 29 90

Und weitere Informationen...

Dieser Vortrag findet am 30. September 2022 um 20 Uhr im Kulturraum des Museums Baillet-Latour in Latour statt. Sie können telefonisch oder per E-Mail reservieren. Eintritt: 6/4 €.
Zurück zu allen Nachrichten

Besuchen Sie die Land Of Memory Ausstellung

Eine weltweit einzigartige Ausstellung, um die Lebensbedingungen und die wichtigsten Ereignisse zu entdecken, die sich zwischen 1914 und 1945 auf dem grenzüberschreitenden Gebiet von Land of Memory (Frankreich - Belgien - Deutschland - Luxemburg) abgespielt haben.

Ich entdecke