Ein entschlossener Komponist

Default Anecdotes
Dank seiner Hartnäckigkeit wurde er 1916 als Lastwagenfahrer beim Militär angestellt und nach Verdun geschickt.
Maurice-Ravel
Maurice Ravel

Da der Komponist Maurice Ravel zu klein und zu leicht war, wurde er vom Militärdienst befreit und konnte daher während des Ersten Weltkriegs nicht als Pilot eingesetzt werden. Seine Freundschaft mit Paul Painlevé, dem Kriegsminister, ermöglichte es ihm, der Untätigkeit zu entkommen. Jean Echenoz erzählt in seinem Werk Ravel: „Durch seine Beharrlichkeit wurde er 1916 als Lastwagenfahrer beim Militär angestellt und nach Verdun geschickt“. In den Briefen, die er an seine Eltern schrieb, erzählte „Chauffeur Ravel“ (wie er sich selbst nannte) von den Abenteuern, die er mit seinem Lastwagen „Adélaïde“ erlebte. Diese Zeit währte jedoch nicht lange, da der Musiker im September 1916 erkrankte und nach Paris zurückkehren musste. Ravel wurde später durch seine Weigerung bekannt, das Verbot der Verbreitung von deutschen Werken zu akzeptieren. Diese internationalistische Ader blieb ihm ein Leben lang erhalten.

Zurück zu allen Geschichten

Teilen Sie Ihre Erlebnisse

Haben Sie Informationen über Ereignisse, die Ihre Familie während eines der beiden großen Weltkonflikte erlebt hat? Indem Sie Ihre Geschichte erzählen, bereichern Sie unsere Rubrik "Von Helden inspiriert werden".

Ich bezeuge

Folgen Sie der Land of Memory-Community