ZWEI NEUE IMMERSIVE ERFAHRUNGEN IN BASTOGNE

Für Ihren Sommerurlaub hat sich die Stadt Bastogne einiges einfallen lassen! Zwei neue, nicht alltägliche Erlebnisse, um die Geschichte zu entdecken und dabei völlig in sie einzutauchen.

Am 9. Juli eröffnete das Bastogne War Museum seine neue Ausstellungserweiterung. Das Museum bietet Ihnen zwei neue, noch nie dagewesene Erlebnisse: „Générations 45“ und „Bois Jacques“. Diese neuen Einrichtungen werden Ihnen die Geschichte näher bringen. Das Museum wird immer mehr zu einem Dokumentations- und Archivzentrum für alle.

“ Générations 45″

Wie der Name schon sagt, führt Sie diese Erweiterung mitten in die Zeit von 1945 bis zum Fall der Berliner Mauer. Diese immersive, autodidaktische Tour wird durch eine Reihe von Berichten von Soldaten und Einwohnern bestimmt, die diese harten Zeiten überstanden haben. Während des Rundgangs werden Sie ein altes, nachgebautes Programmkino entdecken. Es wird ein Film gezeigt, der den sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontext der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg darstellt.

Dieser Kontext wird auf eine neue Art und Weise erzählt, indem die Lebensabschnitte von zwei Veteranen verfolgt werden: Sergio, ein amerikanischer Staatsbürger, und Karl, ein deutscher Soldat, der sich entschied, in einem Dorf in der Nähe von Bastogne zu bleiben. Ihr Leben ist Teil der europäischen Nachkriegsgeschichte. Dank der Unterstützung ihrer Familien ist dieser Besuch ein authentischer und emotionaler Moment.

Der Bois Jacques („Jack’s Wood“)

Wir verlassen das Museum in Richtung Bois Jacques!

Seit Spielberg und dem berühmten Tom Hanks ist der Bois Jacques zu einem unumgänglichen Ort der Ardennenschlacht geworden. In diesem Wald kämpften die nicht weniger legendären Paras der 101. Airborne in Fuchslöchern, den sogenannten „Foxholes“.

Vom 19. Dezember 1944 bis zum 17. Januar 1945 verlief die Frontlinie durch den Tannenwald zwischen den Dörfern Foy und Bizory, ganz in der Nähe des Mardasson. Dieser Ort wurde zu einem Pilgerort, an dem man die Überreste der Vergangenheit wie die berühmten Foxholes, die auch heute noch zu sehen sind, beobachten kann.

©Idelux

Um Ihnen ein noch fesselnderes Erlebnis zu bieten, wird der Besucher mithilfe einer brandneuen App mitten in die Kämpfe des Winters 1944 versetzt. Die Benutzung ist sehr einfach: Sie brauchen nur Ihr Smartphone, ein Klick und die Magie ist da… Sie sind mitten im Kampf und erleben den Alltag der G.I.s der Easy Company hautnah mit. In sechs Episoden erleben Sie die Charaktere der Waffenbrüder in 360°. Diese erweiterte Realität bietet eine totale Immersion.

Die App ist im Eintrittspreis des Museums enthalten und kann vorab bei Google Play oder im App Store heruntergeladen werden. Sie müssen jedoch vor Ort erscheinen, um dort die Geschichte nacherleben zu können. Die App lokalisiert Sie nämlich, damit Sie die Geschehnisse genau dort erleben können, wo sie stattgefunden haben!

Der französische Youtuber Nota Bene (Benjamin Brillaud mit bürgerlichem Namen), ein Spezialist für Geschichte, begleitet Sie bei Ihrem Besuch. Mit seinem Wissen hilft er Ihnen während des Rundgangs, die Geschichte zu verstehen.

Die App ist in vier Sprachen verfügbar: Französisch, Englisch, Deutsch und Niederländisch.

Praktische Informationen

Adresse
Colline du Mardasson, 5
6600 Bastogne
Land Deutschland
Telefon +32 (0) 61 210 220

Und weitere Informationen...

Bei Gruppenbesuchen profitieren Sie von einem Vorzugspreis von 15€ pro Person für Gruppen ab mindestens 20 Personen.
Zurück zu allen Nachrichten

Besuchen Sie die Land Of Memory Ausstellung

Eine weltweit einzigartige Ausstellung, um die Lebensbedingungen und die wichtigsten Ereignisse zu entdecken, die sich zwischen 1914 und 1945 auf dem grenzüberschreitenden Gebiet von Land of Memory (Frankreich - Belgien - Deutschland - Luxemburg) abgespielt haben.

Ich entdecke