Fort Hollogne

Le fort de Hollogne.
Entdecken Sie die Geschichte dieses kleinen, dreieckigen Forts, das als letztes der Forts des Lütticher Festungsrings den Invasoren zum Opfer fiel.

Das letzte Fort, das 1914 kapitulierte

Die Festung wurde zwischen 1888 und 1892 auf Initiative von General Brialmont, dem Vater des modernen Festungsbaus, errichtet. Im Gegensatz zu den anderen französischen Festungen dieser Zeit wurde das Fort Hollogne vollständig aus unbewehrtem Beton gebaut, einem damals relativ neuen Material.

Während der Schlacht um Lüttich im Ersten Weltkrieg wurde die Festung von den Deutschen stark bombardiert. Nach drei Tagen ununterbrochenen Bombardements ging dem Fort die Munition aus. Am Morgen des 16. August kapitulierte es vor den deutschen Truppen. Nur zehn Minuten, nachdem das Fort Flémalle kapituliert hatte.

Im Gegensatz zu den meisten Forts der Lütticher Festungsanlage wurde das Fort Hollogne in der Zwischenkriegszeit nicht modernisiert. Die belgische Armee baute es 1918 in ein Munitionsdepot um.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Festung versehentlich von Stukas bombardiert (Einheiten der deutschen Luftwaffe während des Zweiten Weltkriegs). Sie hatten es mit dem Fort Flémalle verwechselt. Nach einer weiteren kurzen Zeit der deutschen Besetzung wurde das Fort im Winter 1944-1945 während der Ardennenoffensive als Lazarett für die amerikanischen Truppen genutzt.

Später wurde es von der belgischen Luftwaffe während des Kalten Krieges zu einem Kommandoposten ausgebaut. Erst 1994 erhielt das Komitee zur Bewahrung des Forts durch die persönliche Intervention von König Albert eine Konzession zur Nutzung des Geländes.

Heute ist das Fort ein Museum. Es ist Schauplatz zahlreicher Gedenkfeiern. Außerdem finden dort regelmäßig Ausstellungen statt. Sie erzählen die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Aufstiegs des Nationalsozialismus in Europa. Besichtigen Sie das Fort von Hollogne und seine faszinierende Geschichte.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Rue de l'Aéroport, 10
4460 Grâce-Hollogne
Land Belgien
Telefon 00 32 (0)4 76 48 14 86
Zurück zu allen Orten