Musée de la mémoire civile in Sainlez

Objets du Musée de la mémoire civile à Sainlez.
Auf dem Weg nach Sainlez für einen Spaziergang der besonderen Art. Ein mit Tafeln markierter Weg erzählt die Geschichte eines Ardennendorfes im Winter 1944. Unter dem Beschuss beider Seiten brennt die Hälfte des Dorfes nieder, der Rest wird durch Bombenangriffe zerstört, die viele Opfer fordern werden.

Zivilisten inmitten der Offensive

Vom 18. bis 28. Dezember 1944 besetzten die Deutschen das Dorf. Die Zivilisten mussten Artilleriebeschuss und alliierten Bombenangriffen standhalten. In einem Brotbackofen, einem der wenigen Orte, der die Zerstörung überstanden hat, zeugen die vor Ort gesammelten Gegenstände von dem Drama, das die Bewohner während der letzten Offensive im Winter 1944 erlebten.

Der Besuch ist umso ergreifender, wenn man erfährt, dass einige dieser bescheidenen Dokumente in den Ruinen der zerstörten Häuser gefunden wurden und den Opfern dieses Weihnachtsfestes im Jahr 1944 gehörten.

Auf Voranmeldung können die Initiatoren dieser Gedenkinitiative Ihren Besuch mit ihren Erläuterungen und Anekdoten begleiten.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Rue du 26 décembre, 91
6637 Sainlez
Land Belgien
Telefon +32(0)477 19 35 87
Zurück zu allen Orten