Nurses of Bastogne Memorial

Nurses of Bastogne Memorial.
Zwei Krankenschwestern, Augusta Chiwy und Renée Lemaire, die nach dem Krieg als wahre Heldinnen gefeiert wurden, haben sich den Veteranen und der Zivilbevölkerung, die im Winter 1944 in der Hölle von Bastogne gefangen waren, im Gedächtnis eingeprägt.

Die Engel von Bastogne


Beschreibende Tafel am Bastogne Nurse Memorial.
© A. Preser

Die beiden Krankenschwestern aus Bastogne, die den Spitznamen „Engel von Bastogne“ erhielten, meldeten sich freiwillig bei der 10. amerikanischen Panzerdivision. Sie behandelten die Verwundeten mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln in einem behelfsmäßigen Krankenhaus inmitten der Kriegskämpfe.

Renée Lemaire verlor ihr Leben zusammen mit 30 amerikanischen Soldaten in der Erste-Hilfe-Station in der Rue de Neufchâteau, die an Heiligabend 1944 von den Deutschen bombardiert wurde. Ihr Körper wurde in einen weißen Fallschirm gehüllt, den sie für ihr Hochzeitskleid vorgesehen hatte.

Beschreibende Tafel über das Leben von Renée Lemaire.
© A. Preser
 Beschreibende Tafel über das Leben von Augusta Chiwy.
© A. Preser

Augusta Chiwy hatte mehr Glück und überlebte bis 2015. Seit 2019 gibt es eine Gedenkstätte, die ihr Andenken und das aller Krankenschwestern und -pfleger, die ihren Auftrag unter Einsatz ihres Lebens erfüllt haben, bewahrt.

Praktische Informationen

Adresse
Rue Gustave-Delperdange, 62
6600 Bastogne
Land Belgien
Telefon 00 32 (0) 61 26 76 11
Zurück zu allen Orten