Commonwealth-Kriegsfriedhof

Tombes du cimetière du Commonwealth.
Der Commonwealth Kriegsfriedhof in Hotton erinnert an die Soldaten, die während der Ardennenoffensive bei den britischen Streitkräften dienten.

Die Briten in der Ardennenoffensive

Gräber auf dem Commonwealth-Friedhof.

In dem Dorf Hotton befindet sich der Commonwealth Kriegsfriedhof. Von hier aus starteten einige britische Einheiten die Gegenoffensive im Januar ’45 am Westufer der Ourthe. Daher stammen die meisten Bestattungen auf dem Friedhof aus dieser Zeit.

Auf dem Friedhof befinden sich 666 identifizierte Gräber der folgenden Nationalitäten: 526 Briten, 88 Kanadier, 41 Australier, 10 Neuseeländer und 1 Pole. Dort befindet sich auch das Grab eines 18-jährigen belgischen Soldaten, der in der Uniform der 53. walisischen Division kämpfte.

Gräber auf dem Commonwealth Kriegsfriedhof.
© FTLB

Bis heute sind 21 Männer nicht identifiziert worden. Am Eingang des Friedhofs befindet sich eine Gedenktafel mit der Inschrift „Die Befreiung Belgiens und der Niederlande und der Vormarsch nach Deutschland, September 1944 – Mai 1945“. Im Dezember 1944 befahl General Montgomery dem 30. britischen Korps, die Niederlande zu verlassen und in Richtung der Ardennen zu ziehen. In Hotton kämpften Infanterie- und Panzereinheiten ab den ersten Januartagen und trafen in La-Roche-en-Ardenne auf die amerikanischen Truppen.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Rue de la Libération, 8
6990 Hotton
Land Belgien
Zurück zu allen Orten