Manhay History 44 Museum

Entrée du Manhay History 44 Museum.
Beeindruckende Rekonstruktionen in Originalgröße erzählen die Geschichte der Ardennenoffensive an der Nordfront und insbesondere die Kreuzungsschlacht in der Nähe von Manhay gegen die furchterregende Waffen-SS vom 23. Dezember 1944 bis Anfang Januar 1945.

Von den Stränden der Normandie bis zur Nordfront in der Ardennenoffensive

Das brandneue private Museum, das sich in der Nähe eines mächtigen deutschen Panther-Panzers befindet, legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Kämpfe um Manhay.

Gegenstände von den Bewohnern des Dorfes.
© Land of Memory

Hier wird man vom Besitzer des Ortes empfangen, der seine Sammlungen, die besonders reich an seltenen Uniformen sind, erläutert. Die von den Einwohnern des Dorfes hinterlegten Gegenstände machen dieses Museum noch interessanter, da es so in die lokale Geschichte integriert ist. So kann man beispielsweise die komplette Ausrüstung amerikanischer oder deutscher Veteranen entdecken, die in Manhay gekämpft haben, oder Gegenstände, die von Einheimischen hinterlassen wurden, um das Nachdenken zwischen den Generationen anzuregen.

Entlang eines Rundweges, der von verblüffend realistischen Schauplätzen gesäumt ist, entdecken wir die schwierige Existenz von Soldaten und Zivilisten, die in Tumult geraten sind.

Realistisches Inszenesetzen.
© Land of Memory
Museumsdekoration.
© Land of Memory

In diesem Museum tauchen Sie in die Geschichte ein, inmitten von Kulissen, die denen aus Kinofilmen ähneln. Die Tragödie des Krieges wird auch durch authentische Dokumente veranschaulicht: die Projektion eines Propagandafilms aus jener Zeit.

Am Ende des Rundgangs wird ein Geschäft mit Souvenirs, historischen Werken und authentischen Gegenständen die Liebhaber begeistern.

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Voie Habotte, 2
6960 Manhay
Land Belgien
Telefon 00 32 (0) 86 43 46 71
Zurück zu allen Orten