Die deutsche Offensive im Dezember 1944

Default 2000 x 600
Im Dezember 1944 startete Hilter seine letzte Offensive in den belgischen und luxemburgischen Ardennen, um den Hafen von Antwerpen zu erreichen. Trotz seiner Bemühungen war sein Versuch ein Fehlschlag.

Hitlers letzte Offensive in den Ardennen

Als der Winter 1944 näher rückte, befanden sich die deutschen Truppen an allen Fronten auf dem Rückzug. Doch am 16. Dezember startete Hitler einen Überraschungsangriff in den belgischen und luxemburgischen Ardennen, um die auf Deutschland vorrückenden alliierten Linien (die Amerikaner im Norden und die Briten im Süden zu durchbrechen und den Hafen von Antwerpen zu erreichen, wo Verstärkung und Nachschub transportiert wurden.

Ab 5 Uhr morgens brach eine Flut von Feuer auf die amerikanischen Vorposten in den Ardennen los. Der Angriff von Infanterieeinheiten und Panzerkolonnen folgte dicht darauf.

Houffalize (BE), La Roche (BE), Saint-Vith (BE), Hosingen (LU), Wiltz (LU) und Berlé (LU) sind nur einige Beispiele für die vielen Dörfer, die weitgehend zerstört wurden. Es kam zu mehreren Massakern, darunter auch das von Baugnez.

Am 22. Dezember wurde Bastogne (BE) umzingelt. Aber die Reichswehr hatte nicht mehr die Mittel, um ihre Ziele zu verwirklichen. Die 200.000 deutschen Soldaten, die für die Offensive mobilisiert und von etwa 600 gepanzerten Fahrzeugen unterstützt wurden, erreichten ihr Ziel nicht (vor allem wegen des Treibstoffmangels). Sie wurden von den Alliierten aufgehalten und nach La Gleize (BE) zurückgedrängt. Dort legten sie alle ihre Waffen ab. Davon zeugt heute ein Museum mit dem berühmten Kommandopanzer Tiger 216, der den Belagerern abgenommen wurde.

Deutsche Divisionen und alliierte Truppen kämpften 6 Wochen lang, vom 16. Dezember 1944 bis zum 25. Januar 1945, unter eisigen Wetterbedingungen. Die Schlacht erwies sich als die tödlichste, die je von der US-Armee geschlagen wurde, die über 100.000 Opfer zu beklagen hatte, aber Hitlers letzte Offensive war ein Fehlschlag.

Andere Historische Stätten entdecken

Und weitere Informationen...

Zurück zu allen Themen