Museum der Ardennenschlacht 1944-1945

Le Musée de la Batailles des Ardennes à Wiltz.
In Wiltz lehrt uns dieses kleine, interaktive und pädagogische Museum mehr über die Geschichte der Stadt während des Zweiten Weltkriegs. Eine "Märtyrerstadt", die während der Ardennenoffensive viel zu leiden hatte.

Die Geisseln der Ardennenschlacht in Wiltz

Zeugenaussagen im Museum der Ardennenschlacht.
© C. Lichterte

Das Museum ist in dem schönen Schloss Wiltz untergebracht. Es erzählt die Geschichte der Ardennenoffensive und zeugt von den Leiden der Soldaten und der Zivilbevölkerung der Stadt während dieser Zeit.

Am 10. Mai 1940 wurde das Großherzogtum von deutschen Truppen überfallen. Die Besetzung dauerte bis September 1944. Einige Monate später startete Hitler eine letzte Offensive, die in der Ardennenschlacht niedergeschlagen wurde. Wiltz wurde erst am 21. Januar 1945 befreit.

Diese Ereignisse forderten viele Opfer in der Stadt, die leider als „Märtyrerstadt“ bekannt ist. Dieses Museum wurde also im Geiste des Gedenkens und der Huldigung geschaffen, um echte Emotionen zu vermitteln.

Zahlreiche Fotos und authentische Gegenstände sind ausgestellt: Uniformen, Gemälde, historische Ausrüstungen usw., die die Erinnerungspflicht lebendig halten.

Sammlung des Museums der Ardennenschlacht.
© Land of Memory
Sammlung des Museums der Ardennenschlacht.
© Land of Memory

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Rue du Château, 35
9516 Wiltz
Land Luxemburg
Telefon 00 352 95 74 44
Zurück zu allen Orten