Eine Ehrengarde vor dem Feind

Fort de Vaux
Reynal wehrte die wiederholten Angriffe der feindlichen Infanterie ab, kämpfte in jedem Durchgang und jeder Kasematte und bewahrte durch sein Beispiel die unerschütterliche Standhaftigkeit der Garnison bis zum Ende.
Photo du commandant Raynal.
Commandant Reynal

Während der Schlacht von Verdun, die mehr symbolischen als strategischen Charakter hatte, war das Fort Vaux einer der Schlüsselpunkte der Kämpfe. Wie Douaumont wurde auch das Fort bei der deutschen Offensive entwaffnet und schutzlos zurückgelassen. Die französischen Truppen kämpften unermüdlich für die Verteidigung des Fort Vaux. Nach sechs Tagen und fünf Nächten heftiger Kämpfe waren die Franzosen ohne Wasser und Nahrung gezwungen, sich der deutschen Armee zu ergeben. Diese begrüßten den Widerstand der Soldaten und bildeten aus Respekt vor ihren Gegnern eine Ehrengarde. Noch heute sind die Einschusslöcher an den Wänden des Forts zu sehen.

Das Tagebuch des Kommandanten Reynal, der das Fort 1916 leitete, gibt Aufschluss über das tägliche Leben und die Kämpfe im Fort Vaux.

Andere Historische Stätten entdecken

Zurück zu allen Geschichten

Teilen Sie Ihre Erlebnisse

Vous avez des informations sur des événements vécus par votre famille pendant l'un des deux grands conflits mondiaux? En transmettant votre témoignage, vous enrichissez notre rubrique "s'inspirer des héros".

Ich bezeuge

Folgen Sie der Land of Memory-Community