Remember Museum 39-45

Le Remember Museum 39-45 à Thimister-Clermont.
Ein echter Erinnerungsort, der von Marcel, der den Krieg als Kind miterlebt hat, umgestaltet wurde. Mit Hilfe seiner Frau Mathilde hat er dieses Museum im Bauernhaus seiner Eltern aus seinen Erinnerungen, den Hinterlassenschaften der dort lebenden Soldaten und seinen zahlreichen Kontakten mit amerikanischen Überlebenden aufgebaut.

Die lebendige Erinnerung an ein Kind

Sammlung des Remember-Museums 39-45.
© C. Lichterte

Marcel Schmetz war erst sieben Jahre alt, als der Zweite Weltkrieg ausbrach. Die Deutschen fielen in sein Dorf Thimister-Clermont ein. Vier Jahre lang war der junge Marcel jeder Freiheit beraubt. Vier lange Jahre später, am 11. September 1944, wurde Clermont schließlich befreit. Der Bauernhof der Familie, auf dem Marcel lebte, wurde in ein großes Biwak umgewandelt, in dem 110 Soldaten der 1. amerikanischen Division untergebracht waren. Während der Ardennenoffensive verließen die G.I.s den Hof und ließen zahlreiche Gegenstände zurück.

Im Jahr 1991 lernt Marcel Mathilde kennen. Die beiden beschlossen, den Bauernhof in ein Museum umzuwandeln. Einer der Veteranen der 1. US-Infanteriedivision, Bennie Zuskin, weihte es am 12. Juni 1994 ein, begleitet von 17 weiteren Veteranen, die zur Einweihung aus der Normandie angereist waren.

Heute sind dort zahlreiche Gegenstände ausgestellt, die die Soldaten der 1. US-Infanteriedivision hinterlassen haben, sowie von den Veteranen gestiftete Souvenirs. Hundert Schaufensterpuppen, Kleider, Fahnen… jedes Objekt ist mit einer Person verbunden, jedes erzählt eine persönliche Geschichte. Mathilde und Marcel stehen noch immer in Kontakt mit Hunderten von amerikanischen Familien. Alle Amerikaner, die sie besuchen kommen, nennen sie „M & M’s“.

Eine der wichtigsten Innovationen des Museums sind die QR-Codes. Sie ermöglichen es dem Museum heute, personalisierte Führungen anzubieten, die auf Ihre Wünsche, Ihren Zeitplan und Ihre Sprache abgestimmt sind. 300 Themen werden behandelt, mit einer Gesamtdauer von 4 Stunden, übersetzt in 5 Sprachen (Französisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch und Wallonisch).

Das Museum will Zeugnis ablegen von der Dankbarkeit gegenüber allen amerikanischen Soldaten, die gekämpft haben, um den Einwohnern ihre Freiheit zurückzugeben. In diesem Museum geht es nicht um ein Werturteil, sondern einfach darum, sich zu erinnern!

Andere Themen entdecken

Praktische Informationen

Adresse
Les Béolles, 4.
4890 Thimister-Clermont
Land Belgien
Telefon 00 32 (0)87 44 61 81
Zurück zu allen Orten